Project Description

cd-aufnahmen

cpo 999194-2

Louise Farrenc

Quintett Nr. 1 a-Moll op. 30
Quintett Nr. 2 E-Dur op. 31

cpo 999 194-2

Klavierquintette op. 30 & op. 31

Louise Farrenc (1804-1825) hatte es gleich doppelt schwer: Zum einen als komponierende Frau und zum anderen als ausschließliche Schöpferin von Instrumentalmusik im operntrunkenen Paris des 19. Jahrhunderts. Francais Fetis, einer der einflussreichsten Kritiker seiner Zeit schrieb über sie: »Leider verlangt das Genre der großen Instrumentalmusik, zu dem sich Madame Farrenc ihrem Wesen und ihrem-Studium noch berufen fühlte, Aufführungsmittel, die sich ein Komponist oft nur unter enormen Mühen verschaffen kann. Hinzu kommt ein wenig kenntnisreiches Publikum und Verleger, die sich – insbesondere in Frankreich – bei wertvollen Werken ohnehin die Ohren zuhalten. Hier liegt der Grund dafür, dass Madame Farrenc‘ Schaffen bei uns in Vergessenheit geraten ist, während es zu einer anderen Zeit jedem Künstler zur Ehre gereicht hätte.«

Rezensionen

»Eine wahre Entdeckung. Der melodische und klangfarbliche Reichtum der Quintette – Schumann schrieb Louise Farrenc zu, daß ein ›ganz leiser romantischer Duft‹ über ihrem Werk schwebe – wird vom Linos-Ensemble auf das vorteilhafteste hervorgehoben.« U. Schreiber / Frankf. Rundschau v. 19.3.94

»Superbe Klangqualität.« D. Johnson, Fanfare 3/94

**** Preis der Deutschen Schallplattenkritik – Vierteljahresliste 3 / 1994 ****